Checkliste für Umzüge

Textgröße:

Der alte Spruch "3x umgezogen ist wie 1x abgebrannt" muss nicht stimmen. Planen Sie Ihren Umzug so, dass möglichst viele Themen rechtzeitig erledigt sind. So bleibt am Umzugstag der Kopf für die wichtigen Dinge frei.

Unsere Checkliste soll Ihnen bei der Planung des Umzugs helfen. Am besten drucken Sie diese Seite dafür aus.

3 Monate vor dem Umzug

  • Umzug vorplanen
    • Umzugstermin grob festlegen
    • Liste mit Umzugsgut erstellen
    • Umzugshelfer anfragen
  • Für die alte Wohnung
    • alten Mietvertrag kündigen (Kündigungsfrist?)
    • Telefon & Internet kündigen oder ummelden (Kündigungsfrist?)
    • Termin für Sperrmüll mit Gemeinde-/Stadtverwaltung klären
    • Renovierungen klären
    • Entrümpeln von Garage, Keller, Dachboden, Gartenhäuschen, ...
    • Verträge kündigen:
      • Strom
      • Wasser
      • Öl / Gas
      • Abfall
  • Für die neue Wohnung
    • Einrichtung planen 
    • Falls neue Möbel: bestellen und Lieferung klären
    • Falls Renovierung: Planen, Handwerker bestellen, Termine klären
    • Telefon & Internet
    • Fernsehen: Kabel, Sattelit oder Antenne? Verträge notwendig?
    • Vermieter fragen wegen Verträgen zu Heizung (Gas/Öl), Strom, Wasser, Abfall, Wegereinigung
  • Kinder: Platz für Kindergarten oder Schule organisieren
  • Urlaub beim Arbeitgeber beantragen (extra Umzugstag?)

4 Wochen vor dem Umzug

  • Umzugstermin genau festlegen
  • Verträge prüfen & ummelden:
    • Telefon & Internet
    • Kabel- oder Sattelitenfernsehen
    • Rundfunkbeitrag (früher GEZ)
    • Bestätigung für Strom, Wasser, Öl/Gas, Abfall?
  • Versicherungen ummelden:
    • Hausbank mit Girokonto
    • Tagesgeldkonto
    • Kreditkarten
    • KfZ - Versicherung
    • Hundsteuer, Haustierversicherungen
    • Hausratversicherung
    • Feuerversicherung
    • Lebensversicherung
    • Bausparen
    • Krankenversicherung
    • Reiserückholversicherung
    • Auto- und Motorclubs
    • Unfall- und Arbeitsunfähigkeitsversicherung
    • Depots, Wertpapiere, Schließfächer
  • Adressänderungen an
    • Abbonierte Zeitschriften
    • Vereine
    • Freunde, Nachbarn, Bekannte
    • Geschäftspartner
    • Finanzamt
    • Bafög
    • Kindergeld
    • Wohngeld
    • Geschäftspartner
    • ggfs. Kreiswehrersatzamt
  • Noch einmal alle Umzugshelfer anfragen
  • Absprache mit Umzugsunternehmen 

 

2 Wochen vor dem Umzug

  • Für die neue Wohnung:
    • Wohnungsübergabe mit neuem Vermieter vereinbaren
    • Schlüsselübergabe vorab? Gibt es Keller- oder Garagenschlüssel?
    • Renovierungen geklärt: Gardienen, Teppiche, Tapeten, Anstriche
    • Parkraum für Umzugswagen klären
    • Halteverbotszone beantragen
  • Für die alte Wohnung
    • Wohnungsübergabe mit altem Vermieter vereinbaren
    • Schlüsselübergabe?
    • Renovierungen geklärt: Teppiche, Tapeten, Anstriche
    • Grundreinigung geklärt: Fußböden, WC, Waschbecken, Einbauschränke
    • Ablesung für Zählerstände vereinbaren
    • Parkraum für Umzugswagen klären
    • Halteverbotszone beantragen
  • Besorgungen
    • Umzugskartons
    • Seidenpapier für empfindliches wie Geschirr und Bilder
    • Luftpolsterfolie
    • Schutzfolie für Teppiche und Parkettböden besorgen
    • Werkzeugkiste für den Abbau von Regalen und Schränken
    • Babysitter buchen
    • Platz für Haustier buchen
    • Wichtige Medikamente kaufen
    • Bank: Kontoumzug klären
    • Bank: Daueraufträge anpassen oder kündigen
  • Inventar
    • Nicht mehr notwendiges verpacken
    • unnötiges verkaufen oder entsorgen
    • besondere Wertgegenstände mit Einzelwerten auflisten
  • Terminabsprache mit Umzugsunternehmen 

 

1 Woche vor dem Umzug

  • Falls möglich: Umzugskartons packen
  • Umzugshelfer nochmal fragen
  • Termin vom Umzugsunternehmen bestätigen lassen
  • Auto ummelden (Öffnungszeiten!)
  • Einwohnermeldeamt ummelden (Öffnungszeiten!)
  • Nachbarn besuchen
  • Tiefkühltruhe leeren
  • evtl. besondere Wertgegenstände gesondert Transportieren (lassen)
  • Für alternative Beleuchtung sorgen (alte Stehlampen, einfache Lampenfassungen etc.)
  • Nachsendeantrag für Post stellen

Am Tag vor dem Umzug

  • Prüfen:
    • Schilder für Halteverbotszone aufgestellt?
    • Neue Schlüssel verfügbar?
    • Bestätigung der Umzugshelfer?
    • Bestätigung des Umzugsunternehmens?
  • Besorgen:
    • Kinder zum Babysitter
    • Haustiere abgeben
    • Kühlschrank und Tiefkühltruhe abtauen
    • Verpflegung für Umzugshelfer
    • Bargeld abheben
    • Schlüssel für Einfahrten und Lastenaufzüge
    • Farbige Stifte für Beschriftung von Kartons
    • Putzzeug
    • Schutzfolie für Teppiche und Parkettböden auslegen
    • Tasche mit den wichtigsten persönlichen Dingen packen: Wäsche, Waschen, Medikamente, Dokumente, Ausweis, Geldkarten, Wertgegenstände, Autoschlüssel, Wohnungsschlüssel, ...
    • Mietwagen abholen
  • Zimmerweise packen

Am Tag es Umzugs:

  • Morgens vor dem Beladen
    • restliches Umzugsgut packen
    • Treppenhaus und Türen auf Vorschäden prüfen, evtl. dokumentieren
    • Umzugshelfer einweisen
  • In der alten Wohnung nach dem Beladen
    • Namensschild abbauen (Klingel, Briefkästen, Keller)
    • Keller freigeben und Schloss mitnehmen
    • Zählerstände abnehmen: Wasser, Öl/Gas, Strom
    • Treppenhaus und Fahrstuhl putzen 
    • Treppenhaus und Fahrstuhl auf Schäden prüfen
    • Abdeckungen für Teppiche und Fußböden entfernen
    • Beleuchtung demontieren
  • In der neuen Wohnung vor dem Entladen:
    • Schlüsselübergabe für Wohnung, Eingang, Keller, Dachstuhl, Garagen, Briefkasten
    • Treppenhaus und Türen auf Vorschäden prüfen, evtl. dokumentieren
    • Schutzfolie für Teppiche und Parkettböden auslegen
    • Beleuchtung montieren
    • Möbelstellplan aufhängen
    • Umzugshelfer einweisen, Beschriftung der Kartons klären
    • Erst die Möbel aufstellen, dann die Kartons
  • In der neuen Wohnung nach dem Entladen:
    • Treppenhaus und Fahrstuhl putzen 
    • Treppenhaus und Fahrstuhl auf Schäden prüfen
    • An die Umzugshelfer denken
    • Nachbarn besuchen